Kinder, Krippe und Karriere

Kinder, Krippe und Karriere

 ZDF "37°"

Buch/Regie: Bettina Pohlmann, Kamera: Alexander Rott, Länge: 30 Min. 2009 

Isabel-Vogel,-Bayern,-auf-dem-Weg-zur-Kita 972x850

Wenn Frauen Kinder bekommen und parallel die Karriereleiter hochklettern wollen, ist das noch immer ein fast unmögliches Unterfangen in Deutschland. Kitas bis 13 Uhr geöffnet, Vollzeit-Mütter die Vollzeit-Arbeitende anfeinden, Vorgesetzte, die abends Konferenzen einberufen. Und dennoch gibt es zaghafte Fortschritte. Der Film portraitiert drei Frauen bei ihrem schwierigen Spagat.

Einmal Arbeit und zurück

Pendler
Einmal Arbeit und zurück
Fern-Pendler zwischen Arbeit und Familie

ZDF „Die Reportage”
Buch/Regie: Bettina Pohlmann/Susanne Brand, Produktion: Lona Media, 30 Min.
2007


 

Sie sind die Nomaden der mobilen Arbeitswelt. Jeden Tag vier Stunden pendeln zum Arbeitsplatz und wieder nach Hause. Für einen fünffachen Familienvater aus der Nähe von Stuttgart, der bei Lufthansa in Frankfurt arbeitet, ist das Alltag. Eine Unternehmensberaterin fliegt fast täglich kreuz und quer durch die Republik zu ihren Auftraggebern, in der Hoffnung, noch die letzte Maschine nach Hause zu ihrer Familie zu bekommen. Und ein Galerist pendelt täglich zwischen Berlin und Hamburg. Ein Film über Menschen, die vieles in Kauf nehmen, um beidem gerecht zu werden: ihrer Arbeit und ihrer Familie.

Mare TV „Sylt”

Sylt
Mare TV "Sylt"
 NDR, Buch/Regie: u.a. Bettina Pohlmann, Kamera: Jörg Hammermeister, Produktion: nonfiktionplanet, 45 Min., 2008

 

 

40 Kilometer feinster Sandstrand, stilles Wattenmeer, sattgrüne Wiesen und raue Dünenlandschaft – aber auch Ramba-Zamba, Party-People, Bussi-Bussi- und Goldkettchen-Gesellschaft. Für die einen ist Sylt Deutschlands schönste Insel, für die anderen nichts weiter als ein peinlicher Aufkleber auf der Heckklappe des vorausfahrenden Luxusschlittens.

 

Mensch Papa!

Vater von 6 Kindern
Mensch Papa! Moderne Väter
NDR „die nordreportage”,
Buch/Regie: Bettina Pohlmann, Kamera: Boris Mahlau, Länge: 30 Min.
2008

 

Zwei Väter, zwei Leben und doch – an mancher Stelle gleichen sie sich. Während der eine gegen ständige Geldsorgen und die Zeit kämpft, ist der andere, der Elternzeit genommen hat, dabei, ständig 'Deals' mit seiner Frau auszuhandeln, wer wann was macht. Es ist ein ständiges Organisieren in einer Welt, die immer noch von Müttern dominiert wird und in der Väter wie diese beiden zwar immer öfter, aber immer noch selten vorkommen.

Einsatzort Elbe / Uta von der Wasserschutzpolizei

Einsatzort Elbe - Uta von der Wasserschutzpolizei
NDR "Typisch!", Buch/Regie: Bettina Pohlmann, Kamera: Ralf Biehler, Produktion: ECO-Media, Länge, 30 Min., 2014

Wasserschutz 

Alltag bei der Wasserschutzpolizei, das heißt: Arbeit an einem ungewöhnlichen Ort. Mitten im Hafen, meist unter Männern. Der Film zeigt diese Arbeit aus Sicht einer Frau. Denn Frauen sind bei der Wasserschutzpolizei in der Minderheit. Wie Uta Kölling es schafft, sich gegen ihre männlichen Kollegen, Seemänner und LKW-Fahrer durchzusetzen, wie sie sicher ein Großschiff durch den Hafen führt und Kontrollen auf Fracht-und Kreuzfahrtschiffen durchführt und Umweltsünder erkennt. Und die Elbe im Hubschrauber auf Umweltschäden überprüft. Nebenbei arbeitet Uta Kölling in einer Fabrik, um sich ihr 12-Meter Boot weiterhin leisten zu können. Denn auch in ihrer Freizeit ist sie immer an einem Ort anzutreffen: an oder auf dem Wasser.,
Copyright (c) Bettina Pohlmann 2017. All rights reserved.